Friedrich Gerstäcker

Z Wikipedii, wolnej encyklopedii
Skocz do: nawigacji, wyszukiwania
Friedrich Gerstäcker

Friedrich Gerstäcker (ur. 10 maja 1816 w Hamburgu; zm. 31 maja 1872 w Brunszwiku) – pisarz niemiecki. Po latach licznych wędrówek i podróży, powstały jego liczne powieści przygodowo-podróżnicze, głównie o Ameryce Północnej.

Dzieła[edytuj | edytuj kod]

  • Streif- und Jagdzüge dirch die Vereinigten Staaten Nordamerikas, 1844
  • Die Regulatoren in Arkansas, 1846
  • Die deutschen Auswanderer. Fahrten und Schicksale, 1847
  • Mississippi-Bilder, 1847
  • Reisen um die Welt, 1847
  • Die Flußpiraten des Mississippi, 1848
  • Amerikanische Wald- und Strombilder, 1849
  • Pfarre und Schule, 1849
  • Amerikanische Wald- und Strombilder, 1849
  • Pfarre und Schule, 1849
  • Wie ist es denn nun eigentlich in Amerika?, 1849
  • Reisen, 1853
  • Der Wahnsinnige, 1853
  • Aus zwei Welttheilen, 1854
  • Fritz Wildau's Abenteuer zu Wasser und zu Lande, 1854
  • Tahiti, 1854
  • Aus der See, 1855
  • Aus Nord- und Südamerika, 1855
  • Nach Amerika, 1855
  • Californische Skizze, 1856
  • Der kleine Walfischfänger, 1856
  • Das alte Haus, 1857
  • Aus dem Matrosenleben, 1857
  • Die beiden Sträflinge, 1857
  • Der kleine Goldgräber in Kalifornien, 1857
  • Eine Gemsjagd in Tyrol, 1857
  • Herrn Mahlhuber's Reiseabenteuer, 1857
  • Waidmanns Heil, 1857
  • Die Welt im kleinen. Für die kleine Welt, 1857
  • Blauwasser, 1858
  • Der erste Christbaum, 1858
  • Der Flatbootmann, 1858
  • Gold, 1858
  • Hell und Dunkel, 1859
  • Inselwelt, 1860
  • Der Kunstreiter, 1861
  • Unter dem Aequator, 1861
  • Achtzehn Monate in Süd-Amerika, 1862
  • Heimliche und unheimliche Geschichten, 1862
  • Aus meinem Tagebuch, 1863
  • Die Colonie, 1864
  • Im Busch, 1864
  • Das Märchen von dem Schneider, der Bauchschmerzen hatte, 1864
  • Der Wilderer, 1864
  • General Franco, 1865
  • Pätz und Putz, 1865
  • Sennor Aguila, 1865
  • Unter Palmen und Buchen, 1865
  • Wilde Welt, 1865
  • Der Erbe, 1867
  • Eine Mutter, 1867
  • Unter den Penchuenchen, 1867
  • Hüben und drüben, 1868
  • Die Missionäre, 1868
  • Neue Reisen, 1868
  • Kreuz und quer, 1869
  • Ein Parcerie-Vertrag, 1869
  • Die Blauen und die Gelben, 1870
  • Buntes Treiben, 1870
  • Nach dem Schiffbruch, 1870
  • Das Wrack des Piraten, 1870
  • In Mexico, 1871
  • Verhängnisse, 1871
  • Im Eckfenster, 1872
  • In Amerika, 1872
  • Ein Plagiar, 1872

Opracowania[edytuj | edytuj kod]

  • Richard Allen Couch: Friedrich Gerstäcker's novels of the American frontier. Ann Arbor, MI: UMI 2000.
  • Gerhard Erler: Reisebilder von Gerstäcker bis Fontane. Frankfurt am Main u.a.: Ullstein 1984. (= Ullstein Buch; 20 497) ISBN 3-548-20497-X
  • Bernhard Jacobstroer: Die Romantechnik bei Friedrich Gerstäcker. Greifswald: Univ. Diss. 1914.
  • Thomas Ostwald: Friedrich Gerstäcker, Leben und Werk. 2., korr. u. erg. Aufl. Braunschweig: Graff 1977. ISBN 3-87273-019-3
  • Jeffrey L. Sammons: Ideology, mimesis, fantasy. Charles Sealsfield, Friedrich Gerstäcker, Karl May, and other German novelists of America. Chapel Hill u.a.: Univ. of North Carolina Press 1998. (= University of North Carolina studies in the Germanic languages and literatures; 121) ISBN 0-8078-8121-X
  • Erich Seyfarth: Friedrich Gerstaecker. Ein Beitrag zur Geschichte des exotischen Romans in Deutschland. Freiburg im Breisgau: Univ. Diss. 1930.
  • Anton Zangerl: Friedrich Gerstäcker (1816-1872) - Romane und Erzählungen. Struktur und Gehalt. Bern u.a.: Lang 1999. (= Narratio; 15) ISBN 3-906762-76-9

Linki zewnętrzne[edytuj | edytuj kod]